AGB

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

WAHL GmbH

Agrar u. Reitsport
Fachmarkt und Fachversand
Welserstraße 2
87463 Dietmannsried
Telefon: 0049 (0)8374 / 580 93-0
Telefon: 0049 (0)8374 / 580 93-50
Telefax: 0049 (0)8374 / 580 93-99
Geschäftsführer:
Andreas Wahl & Jürgen Wahl
Amtsgericht Kempten, HRB2711
UST-ID: DE128785247
Steuer-Nr.: 127/142/00591
[email protected]
www.agrar-fachversand.com

und der

WAHL GmbH

Agrar u. Reitsport Fachversand
Allgäuer Str. 9
6682 Vils
Telefon: 0043 (0)5677 / 201 04
Telefax: 0049 (0)8374 / 580 93-99
Geschäftsführer: Andreas Wahl & Jürgen Wahl
Firmenbuchnummer: 272428f
Steuer-Nr.: 066/2902
UST-ID: ATU62222829
[email protected]
www.agrar-fachversand.com

nachstehend als Anbieter bezeichnet


§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmung

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB´s) gelten für alle zwischen dem Anbieter und dem Kunden über die Online-Shops unter den Domainnamen:

www.wahl-agrar.de, www.wahl-agrar.com, www.agrar-fachversand.de, www.agrar-fachversand.com, www.wahl-reitsport.com , www.wahl-reitsport.de, www.reitsportfachversand.com, www.reitsportfachversand.de und über die Kataloge sowie anderen Werbeangeboten geschlossenen Verträge. Von unseren AGBs abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, selbst wenn wir diesen nicht ausdrücklich widersprechen. Mit seinem Vertragsangebot erklärt sich der Kunde mit dieser Vertragsgrundlage ausdrücklich einverstanden. Zwischen den oben stehenden Anbietern und dem Kunden sind weitere Vereinbarungen nicht getroffen worden und mündliche Zusagen wurden nicht abgegeben.

(2) Kunde im Sinne der AGB´s sind sowohl Verbraucher (§13 BGB) als auch Unternehmer (§14 BGB). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbst beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.



§ 2 Vertragsschluss, Angebot und Annahme

(1) Kunden aus Österreich schließen den Kaufvertrag mit der Wahl GmbH, 6682 Vils.

Kunden aus Deutschland schließen den Kaufvertrag mit der Wahl GmbH, 87463 Dietmannsried.

Kunden die aus keinen der vorgenannten Länder stammen, schließen den Kaufvertrag mit der Wahl GmbH, 87463 Dietmannsried.

 

(2) Gegenstand des Vertrages

ist der Verkauf von Waren und/ oder die Erbringung von Reparaturleistungen.

(3) Der Vertragsschluss im Internet

kommt über das Online-Warenkorbsystem zustande: Die im Webshop präsentierten Warenangebote sind freibleibend und keine Vertragsangebote im Rechtssinne. Durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“ kann der Kunde die jeweiligen Waren in den virtuellen Warenkorb legen. Dieser Vorgang ist unverbindlich, und stellt kein Vertragsangebot des Kunden dar.

Nach Aufrufen der Seite „Zur Kasse“ und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt. Soweit Sie als Zahlungsart ein Sofortzahl-System (z.B. PayPal / PayPal Express, Amazon-Payments, Postpay, Sofort) nutzen, werden Sie entweder in unserem Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geführt oder Sie werden zunächst auf die Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet. Erfolgt die Weiterleitung zu dem jeweiligen Sofortzahl-System, nehmen Sie dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor. Abschließend werden Sie zurück in unseren Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geleitet.

Vor Abgabe eines verbindlichen Vertragsangebotes wird der Inhalt der Bestellung einschließlich der Kundendaten auf einer Übersichtsseite zusammengefasst.

Der Kunde kann dort sämtliche Bestelldaten einsehen, überprüfen und über die vorgesehenen Änderungsfelder berichtigen oder über die Funktion „zurück“ des Internetbrowsers bzw. den Kauf abzubrechen.

Durch das Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Das Angebot kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch setzen eines Hakens in der Checkbox (klicken des Kästchens) „Ich habe die AGB Ihres Shops gelesen und bin mit deren Geltung einverstanden.“ diese AGB akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat. Der Anbieter schickt dem Kunden unverzüglich nach Erhalt des Angebots eine automatische Empfangs-/Bestellbestätigung zu, die den Eingang der Bestellung bestätigt, und deren Einzelheiten wiedergeben (Zugangsbestätigung). Die Zugangsbestätigung dokumentiert lediglich den Eingang der Bestellung beim Anbieter und stellt keine Vertragsannahme dar. Ein Kaufvertrag kommt erst durch Zusendung einer gesonderten Auftragsbestätigung oder durch Warenlieferung zustande. Der Kunde kann diese AGB jederzeit über den Link AGB im Footer des Onlineshops einsehen und über die Funktion Strg+C in den Zwischenspeicher seines PCs speichern. Über die Funktion Strg+V kann der Text dann in jedes Programm (idealerweise Texterfassungsprogramm eingefügt und im Anschluss ausgedruckt oder gespeichert werden.  Den Inhalt der Bestellung kann der Kunde unmittelbar nach Abgabe seiner Bestellung abspeichern und/oder ausdrucken und auch später jederzeit über die Funktion „Mein Konto“ einsehen. Ferner wird der Anbieter dem Kunden die Vertragsbedingungen einschließlich dieser AGB nach Abgabe der Bestellung spätestens mit der Lieferung der Ware in Textform zur Verfügung stellen.

 

(4) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

 

(5) Der Vertragsschluss offline

Bei Bestellungen aus dem Katalog oder anderen gedruckten Werbeangeboten des Anbieters gibt der Kunde eine Bestellung durch Abgabe der Bestellung per Telefon oder durch Übersendung des Bestellformulars per Fax oder Post an den Anbieter ab. Der Vertrag kommt zustande mit Zugang der Auftragsbestätigung oder einer ähnlichen, vom Anbieter abgegebenen Erklärung. Die dem Vertrag zugrundeliegenden Eigenschaften des Lieferungs- oder Leistungsgegenstandes ergeben sich ausschließlich aus den Herstellerangaben in den jeweiligen Bedienungsanleitungen. Abweichungen bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung. Bei Software werden die Lizenzbedingungen sowie die Nutzungs- und Gewährleistungsbestimmungen des jeweiligen Herstellers mit vereinbart, wenn der Kunde auf diese hingewiesen worden und ihm die Möglichkeit verschaffen worden ist, in zumutbarer Weise davon Kenntnis zu erlangen.



§ 3 Lieferung, Lieferfristen, Warenverfügbarkeit, Lieferverzug, Rücktritt

(1) Soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist angegeben ist, erfolgt die Lieferung der Ware im Inland (Deutschland) innerhalb von 1-3 Werktagen, bei Auslandslieferungen innerhalb von 3 - 7 Werktagen nach Vertragsschluss (bei vereinbarter Vorauszahlung nach dem Zeitpunkt Ihrer Zahlungsanweisung). Kommt der Vertrag nicht durch Warenlieferung sondern durch Versand einer Auftragsbestätigung oder einer ähnlichen Erklärung zustande, gelten die vorgenannten Fristen entsprechend. Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt. Haben Sie Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellt, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit Ihnen getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den Sie bestellt haben. Bei Selbstabholung informieren wir Sie per E-Mail über die Bereitstellung der Ware und die Abholmöglichkeiten. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

 

(2) Unsere Angebote und Lieferzeitangaben

stehen in jedem Fall unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Belieferung durch unsere Vorlieferanten. Bei Lieferengpässen werden wir den Kunden unverzüglich informieren und gegebenenfalls vom Kunden bereits geleistete Zahlungen zurückerstatten. Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden die von ihm ausgewählten Waren dauerhaft nicht verfügbar, so teilt dies der Anbieter dem Kunden mit und sieht von einer Annahmeerklärung ab. Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden die von ihm ausgewählten Waren nur vorrübergehend nicht verfügbar, so wird dies bereits schon im Shop ausgewiesen und die Lieferzeit mitgeteilt. Ein Rücktritt vom Vertrag wegen Nichteinhaltung der Lieferfrist ist erst dann möglich, wenn der Besteller schriftlich eine angemessene Nachfrist von mind. 2 Wochen gesetzt hat, außer ein fixer Liefertermin wurde vorher ausdrücklich vereinbart. Der Besteller kann eine Herabsetzung der Vergütung oder ein Zurücktreten vom Vertrag nur dann fordern, wenn nach Setzen einer angemessenen Nachfrist von 14 Tagen eine Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehlgeschlagen hat. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Bei einer von uns nicht zu vertretenden Nichtbelieferung durch einen Vorlieferanten sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall werden wir den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Ware informieren und seinen Gegenleistungen zurückerstatten. Ist der Kunde Kaufmann, so ist die Lieferfrist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf der Liefergegenstand das Lager verlassen hat oder die Versandbereitschaft dem Kunden mitgeteilt ist. Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferungsversuch scheitern, kann der Anbieter vom Vertrag zurücktreten. Gegebenenfalls geleistete Zahlungen werden an den Kunden unverzüglich erstattet.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

(1) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Anbieters. Bei Nichtzahlung erlauben wir uns rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten oder die Forderungen an Inkassounternehmen weiter zu veräußern. Der Kunde ist berechtigt die Kaufsache im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen, er tritt uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen.



§ 5 Preise und Zahlungsmodalitäten

(1) Alle ausgewiesenen Preise verstehen sich inklusive der länderspezifischen gesetzlichen MwSt. und gelten innerhalb Deutschlands und Österreichs, jedoch ohne Versand bzw. Transportkosten, Software, Installation, Schulung oder sonstigen Nebenleistungen, soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Bei schriftlicher und telefonischer Bestellung legen wir die veröffentlichten Katalogpreise zugrunde. Bei Bestellung über den Web-Shop gelten die veröffentlichten tagesaktuellen Shop-Preise, die sich normalerweise am Hauptkatalog oder ggf. an aktuellen Angebotsblättern orientieren. Preisänderungen und Irrtum vorbehalten. Keine Haftung für Rechtschreibfehler/ Fehldeklarationen usw.. Mit Erscheinen eines neuen Kataloges werden alle anderen Kataloge und damit verbundenen Preise ungültig.

(2) Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind im in unseren Online-Shops über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

(3) Erfolgt die Lieferung in Länder außerhalb der Europäischen Union können von uns nicht zu vertretende weitere Kosten anfallen, wie z.B. Zölle, Steuern oder Geldübermittlungsgebühren (Überweisungs- oder Wechselkursgebühren der Kreditinstitute), die von Ihnen zu tragen sind. Entstandene Kosten der Geldübermittlung sind von Ihnen auch in den Fällen zu tragen, in denen die Lieferung in einen EU-Mitgliedsstaat erfolgt, die Zahlung aber außerhalb der Europäischen Union veranlasst wurde.

(4) Die Ihnen in unseren Online- Shops zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen.



§ 6 Versand / Lieferung

(1) Die Lieferung der Ware erfolgt weltweit.

(2) In den angegebenen Artikelpreisen sind die Verpackungskosten, jedoch keine Versandkosten enthalten.

(3) Versandkosten (inklusivegesetzliche Mehrwertsteuer)

Lieferungen in Deutschland oder Österreich  (außer ausgeschlossene Ware)

Versandkostenfrei ab 199.- Euro brutto.
Versandkosten bis Bestellwert 199.- €:

für Deutschland:                                              5.90 €
für Österreich:                                                 5.90 €

 

Lieferungen ins Ausland

(außerhalb Deutschlands und Österreichs)

Versandkosten:

für BE / NL / LUX:                                              9.90 €
für FR / IT / GB:                                                19.90 €
Rest der Welt                                                   29.90 €

(4)  Wir berechnen keinen Mindermengenzuschlag.

(5) In der Regel sind bei sperrigen Artikeln die Versand- bzw. Frachtkosten im Preis berücksichtigt. Sollte dies nicht so sein, sind die separat anfallenden Kosten im Katalog und im Webshop (auf der Artikelseite und auch im Warenkorb) ausgewiesen, und müssen vom Käufer getragen werden. Bitte lesen Sie dazu die Artikelseite und -beschreibung.

(6) Ist der Kunde Unternehmer

erfolgt der Gefahrenübergang an den Besteller nach Übergabe des Pakets durch uns an unseren Zustellservice (s. Mängel). Auslandssendungen sind nur mit Zahlung im Voraus möglich. Erscheint es uns für eine zügige Abwicklung vorteilhaft, so bleibt es uns vorbehalten Teillieferungen vorzunehmen. Bei sperrigen Artikeln kann es dazu führen, dass Ihre Bestellung über zwei verschiedene Versender zugestellt wird. Waren können nur in den von uns angegebenen Ausführungen geliefert werden.

(7) Technische Änderungen,

sowie Änderungen in Form und Farbe behalten wir uns vor. Alle Angaben über Farbe, Fassungsvermögen, Leistung, Maße und Gewicht sind Richtwerte. Aus fracht- und verpackungstechnischen Gründen zerlegen wir bestimmte Produkte unseres Sortiments. Sie werden montagefertig verpackt ausgeliefert.

(8) Weitere Details zu unseren Zahlungs- und Versandbedingungen entnehmen Sie bitte den Details unter "Zahlung und Versand", zu erreichen über den Footer unserer Website.


§ 7 Zahlungsbedingungen

(1) Die Bezahlung Online ist per

Barzahlung bei Abholung, Vorkasse per Überweisung, Zahlung per SEPA-Basislastschrift ab 2. Bestellung möglich, Zahlung per Kreditkarte, Zahlung per PayPal, Zahlung per PayPal Express, Zahlung per PayPal auf Rechnung (nur für Deutschland), Zahlung per PayPal per Lastschrift, Zahlung per PayPal per Kreditkarte möglich.

(2) Bei Ladenkauf kann bar, per SEPA-Lastschrift oder per EC-Karte und Kreditkarte gezahlt werden.

(3) Rabatte

a) 3% Rabatt (außer auf Futter und Bücher) gewähren wir bei Zahlung per Vorkasse auf den Bruttowarenwert. Bei Vorauskasse erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung, auf der der zu überweisende Betrag und die Empfängerbankdaten angegeben werden.

b) 2% Rabatt  (außer auf Futter und Bücher) gewähren wir bei Zahlung per  SEPA-Lastschrift, ausgenommen hiervon Zahlung per PayPal Lastschrift

c) Soweit Sie per EC-Karte in unserem Ladengeschäft einkaufen gewähren wir ab 50.- € brutto 2% Skonto, bei Barzahlung 3% Skonto  (außer auf Futter und Bücher).

d) 2% Rabatt gewähren wir ab 500,- Euro Brutto- Warenwert

(4) Stammkunden räumen wir je nach unserem Ermessen die Möglichkeit ein auch per Rechnung zu bestellen. Neukunden zahlen grundsätzlich per Vorauskasse, PayPal.

(5) Bei Bestellungen über 250.- € obliegt es unserem Ermessen Vorauskasse oder PayPal  zu verlangen. Schecks werden nicht angenommen.

(6) Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kreditkartenkontos mit Angebotsabgabe des Kunden.

(7)SEPA-Lastschrift

i.Bei Zahlung per SEPA-Basislastschrift oder per SEPA-Firmenlastschrift ermächtigen Sie uns widerruflich durch Erteilung eines entsprechenden SEPA-Mandats, den Rechnungsbetrag vom angegebenen Konto einzuziehen. Sie erhalten eine Vorabankündigung (Pre-Notification) mindestens 5 Tage vor dem Datum des Lastschrifteinzugs. Beachten Sie bitte, dass Sie verpflichtet sind für die ausreichende Deckung des Kontos zum angekündigten Datum zu sorgen.

ii. Der Bankeinzug erfolgt mit Versendung der Ware.

iii. In Übereinstimmung mit den neuen europäischen Bestimmungen teilen wir Ihnen hiermit unsere Gläubiger-IDs mit:

für Deutschland:                 DE60ZZZ00000071348
für Österreich:                     AT35ZZZ00000034420

iv. Als Bestandskunde, der bisher per Lastschrift beim Anbieter bezahlt hat müssen Sie eigentlich nichts unternehmen, außer der von uns zur Verfügung gestellten Informationen in Ihren Unterlagen gut aufzubewahren. Ihre Bankverbindungsdaten hatten Sie bei einer früheren Bestellung schon mit aufgeführt. Als Neukunde, bzw. für das erstmalige Durchführen einer SEPA-Lastschrift (Erstlastschrift) müssen Sie uns Ihre IBAN und BIC mitteilen. Je nach Bestellart, erhalten Sie bei Online-Bestellung Ihre Mandatsreferenznummer sofort, oder separat per E-Mail. Bei Bestellungen per Telefon, Fax oder Bestellschein wird Ihnen die Mandatsreferenznummer mit Zugang der Auftragsbestätigung oder der Rechnung nachgereicht.

v. Aufgrund dieser Vereinbarung würden wir zukünftig alle fälligen Forderungen unter der oben angegebenen Gläubiger-ID von Ihrem Konto abbuchen. Bei Durchführung der SEPA-Lastschrift ermächtigen Sie die WAHL GmbH, Zahlungen von Ihrem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weisen Sie Ihr Kreditinstitut an, die von der WAHL GmbH auf Ihr Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

vi. Hinweis: Sie können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Dieses SEPA Lastschrift-Mandat gilt 36 Monate, und verlängert sich bei einem weiteren Einkauf um den gleichen Zeitraum. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf einen Tag verkürzt. Die Vorankündigung bzw. den Termin für den SEPA-Lastschrifteinzug werden wir auf Ihrer Rechnung vermerken. Die Vorlagefrist ist auf einen Tag verkürzt. Der Bankeinzug erfolgt frühestens am dritten Bankarbeitstag nach dem Rechnungsausstellungsdatum, in der Regel aber innerhalb von 7 Werktagen. Die Bankgebühren bei Rücklastschriften aufgrund eines nicht gedeckten Kontos belasten wir an Sie weiter, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch die WAHL GmbH verursacht wurde.

(8) Bei Zahlungsverzug berechnen wir Verzugszinsen von 5 % p.A. über dem jeweiligen Basiszinssatz. Ist der Kunde Kaufmann und gerät er mit der Zahlung in Verzug, so hat er, vorbehaltlich der Geltendmachung weiterer Rechte, Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem Basiszinssatz zu zahlen. Dem Kunden bleibt das Recht unbenommen nachzuweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nicht in der geltend gemachten Pauschale eingetreten ist. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden nur zu, soweit es auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Der Kunde kann nur mit Gegenforderungen aufrechnen, die entweder unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.


§ 8 Sachmängelgewährleistung, Transportschäden, Garantie

(1) Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte. Der Anbieter haftet für Sachmängel grundsätzlich nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§434 ff, §§ 474ff. BGB.

(2) Der Kunde hat die Mängel zu belegen. Als Verbraucher werden Sie darum gebeten, die Sache bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und dem Spediteur sowie uns Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen unter:

a) [email protected]d.com       oder

b) 0049 (0)8374 / 580 93-44    oder

c) per WhatsApp: 0151 73004392

(3) Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche. Der Kunde hilft dem Anbieter aber, seine Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend zu machen.

(4) Wir liefern nach unserer Wahl bei fristgerechter, berechtigter Mängelrüge kostenlos Ersatz oder bessern nach

(5) In Fällen von höherer Gewalt oder außergewöhnlicher Ereignisse sind wir für die Dauer ihrer Auswirkungen von der Verpflichtung der Vertragserfüllung befreit. Garantien bestehen nur, wenn dies ausdrücklich in der Auftragsbestätigung oder Rechnung des Anbieters zu der jeweiligen Ware angegeben wurden. Wird dem Kunden über das gesetzliche Mängelhaftungsrecht hinaus eine Garantie gewährt, so kann er vorbehaltlich einer anderweitigen schriftlichen Zusage, aus dieser Garantie keine Ansprüche auf Rücktritt, Minderung oder Schadensersatz herleiten, sondern nur Ansprüche auf Nachbesserung. Ebenfalls kann er hieraus keinen Anspruch auf kostenlosen Austausch gegen Neuware oder auf Ersatzgeräte für die Zeit der Reparatur herleiten. Die Garantiefrist beginnt mit der Übergabe der Ware an den Kunden und wird durch die Nachbesserung nicht unterbrochen oder gehemmt. Ansprüche aus dem gesetzlichen Mängelhaftungsrecht bleiben unberührt.


§ 9 Schadenersatzhaftung

(1) Der Anbieter haftet stets für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Stellvertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Für einfache Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In diesem Fall ist die Haftung jedoch auf Schäden begrenzt, mit deren Entstehung der Anbieter nach dem bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen musste. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit der Anbieter eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat sowie für Schäden, die nach dem Produkthaftungsgesetz zu ersetzen sind, und für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit. Die Abtretung von Gewährleistungsansprüchen an Dritte ist grundsätzlich ausgeschlossen. Verkauft der Kunde die von uns gelieferten Artikel an Dritte, ist ihm untersagt, wegen der damit verbundenen gesetzlichen bzw. vertraglichen Gewährleistungsansprüche an uns zu verweisen. Ist der Kunde Kaufmann, berühren Mängelrügen die Fälligkeit des Kaufpreisanspruches nicht, es sei denn, ihre Berechtigung ist durch uns schriftlich anerkannt oder rechtskräftig festgestellt. Für Schäden, die Infolge unvollständiger, verspäteter oder nicht erfolgter Lieferung entstehen, wird keine Haftung übernommen, wenn diese durch Feuer, Streik, Aussperrung, höhere Gewalt, Lieferverzögerungen von Vorlieferanten oder durch andere Umstände, die außerhalb unseres Einflussbereichs liegen, verursacht werden. Wenn dem Kunden dadurch, dass verbindlich vereinbarte Lieferfristen schuldhaft

von uns nicht eingehalten wurden oder wir in Verzug geraten sind, ein Schaden erwächst, so ist er unter Ausschluss aller weiteren Ansprüche berechtigt, eine Entschädigung in Höhe von 0,5 % für jede Woche der Verspätung, insgesamt jedoch höchstens bis zu 5 % des Rechnungswertes der vom Verzug betroffenen Lieferung und Leistungen zu verlangen. Die vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht, wenn unser Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder wenn ein kaufmännisches Fixgeschäft vereinbart wurde. Die Einhaltung der Lieferfrist setzt die Erfüllung sämtlicher Vertragspflichten des Kunden voraus.

§ 10 Reparaturen / Reklamationen

(1) Damit eine Reparatur bzw. Reklamation bearbeitet werden kann benötigen wir einen Antrag. Ihre Reparatur bzw. Reklamation können Sie ganz einfach an uns senden. Sie finden in der Fußzeile unserer Online-Shops das entsprechende Serviceformular unter dem Punkt Reparaturen und Reklamationen. Ebenso ist es hier möglich eine kostenfreie Rücksendung beauftragen und das entsprechende Etikett auszudrucken.

(2) Für Reparaturen berechnen wir eine Servicepauschale von 30,00 Euro. Diese Servicepauschale entfällt:

• wenn eine Reparatur beauftragt wird.

•wenn ein Neugerät gekauft wird.

• wenn es sich um Garantie- oder Gewährleistungsfälle handelt.

(3) Für alle anderen Fälle wird diese Servicepauschale erhoben. Sie beinhaltet, Portokosten für die Einsendung, Verpackungsmaterial, Füllmaterial, Telefongebühren, Arbeitsaufwandsentschädigungen.

(4) Im Falle einer Reparatur die von Ihnen beauftragt wird erhalten Sie im Anschluss einen Kostenvoranschlag bzw. ein Angebot, dass bestätigt werden muss.


§ 11 Widerrufsrecht des Verbrauchers

Der Kunde hat ein Widerrufsrecht, über das der Anbieter auf seinen Webseiten informiert. Eine Widerrufsbelehrung erhält der Kunde bei Online-Bestellung automatisch mit der Empfangsbestätigung / Bestellbestätigung per E-Mail (Zugangsbestätigung) zugesendet. In jedem Fall können nähere Einzelheiten zu der Widerrufsbelehrung, auf den Webseiten des Anbieters jederzeit über den Button / Link “Widerrufsbelehrung“ einsehen werden, und über die Funktion Strg+C in den Zwischenspeicher seines PCs speichern. Über die Funktion Strg+V kann der Text dann in jedes Programm (idealerweise Texterfassungsprogramm eingefügt und im Anschluss ausgedruckt oder gespeichert werden. Die Widerrufsfrist beträgt einen Monat, was über die gesetzlichen Widerrufsfrist liegt. Das bedeutet für Sie: Innerhalb eines Monats nach Erhalt Ihrer Lieferung können Sie die Ware einfach und unkompliziert zurückgeben.

§ 12 Katalog, Bildnachweis, Bildverwendung

Die im Katalog verwendeten Bilder sind mit ausdrücklicher Genehmigung der Bildeigentümer verwendet worden. Ein Nachdruck des Katalogs sowie einzelner Bilder an denen wir die Rechte haben ist ausdrücklich verboten. Bei Zuwiderhandlung behalten wir uns rechtliche Schritte vor.


§ 13 Gerichtsstand

(1) Für Verträge mit Kaufleuten wird als Erfüllungsort für Zahlung und Lieferung, sowie als Gerichtsstand unser Firmensitz in Dietmannsried / Kempten vereinbart, mit der Maßgabe, dass wir auch berechtigt sind, am Ort des Kunden zu klagen. Für alle Verträge gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland und Österreichs, je nach Vertragsschluss gemäß § 2 Abs. 1, im Falle von Verträgen mit Verbrauchern jedoch nur, soweit nicht zwingende verbraucherschützende Vorschriften des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort hat, vorrangig anwendbar sind.

(2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts gelten zwischen uns und dem Kunden ausdrücklich nicht.

(3) Ergänzungen, Änderungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt für den Verzicht auf dieses Schriftformerfordernis.


§ 14 Salvatorische Klausel / Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.


Dietmannsried, Mai 2020