Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 10
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
WAHL-Hausmarke Klauenverband 7,5 x 450 cm

WAHL-Hausmarke Klauenverband 7,5 x 450 cm

selbsthaftende Bandage

Inhalt 4.5 Meter
(0,33 € * / 1 Meter)
ab 1,49 € *
WAHL-Hausmarke Klauenverband  10 cm

WAHL-Hausmarke Klauenverband 10 cm

selbsthaftende Bandage 10,0 x 450 cm

Inhalt 4.5 Meter
(0,40 € * / 1 Meter)
ab 1,79 € *
Intracare HOOF-FIT Repiderma Spray 250 ml

Intracare HOOF-FIT Repiderma Spray 250 ml

antibiotikafreie Infektionsprophylaxe

Inhalt 250 Milliliter
(5,00 € * / 100 Milliliter)
ab 12,50 € *
Klauenisolierband CERTOPLAST 25m

Klauenisolierband CERTOPLAST 25m

4,5cm breit, Teerverband

Inhalt 25 Meter
(0,30 € * / 1 Meter)
ab 7,49 € *
TOP-
SELLER
WAHL-Hausmarke MUH-GLUE 2.0  Kartusche  - 160 ml

WAHL-Hausmarke MUH-GLUE 2.0 Kartusche - 160 ml

Urethan-Kleber - Das Original

Inhalt 160 Milliliter
(14,34 € * / 100 Milliliter)
ab 22,95 € *
Tesa Klauenisolierband GEWEBE 50m

Tesa Klauenisolierband GEWEBE 50m

Silbertape 5cm breit...

Inhalt 50 Meter
(0,12 € * / 1 Meter)
ab 5,99 € *
Tiroler Steinöl , original  500ml

Tiroler Steinöl , original 500ml

altbewährtes Hausmittel, f.d....

Inhalt 0.5 Liter
(39,80 € * / 1 Liter)
ab 19,90 € *
1 von 10

"Die Klauen sind das Fundament des Erfolgs", so sagt man in der Milchvieh- bzw. Rinderhaltung. 

Willkommen bei WAHL. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Landwirten ein ganzheitliches Sortiment für die professionelle Klauenpflege anzubieten. Dieses Wissen um das richtige "Werkzeug" bieten wir nicht nur auf Vorträgen Seminaren, die wir über diverse Landwirtschaftsschulen anbieten, sondern versuchen auch diese Angebot an hochwertigen Produkten in unserem Shop rüberzubringen.

Gestiegene Herdengrößen und verändertes Fütterungsverhalten, d.h. weniger Weidegang und umgekehrt immer mehr Rationen mit steigenden Kraftfutteranteilen an der Gesamtration stellen eine große Herausforderung an die Wiederkäuer und lassen unter anderem verstärkt Klauenkrankheiten zu Tage treten. Die Haltung im Laufstall statt auf der Weide tut Ihr übriges. Ein hoher Kraftfutteranteil birgt ein erhöhtes Risiko einer steigenden Anzahl von Klauenkrankheiten im Stall. Allerdings ist die Großzahl der Klauenerkrankungen multifaktorell. Mögliche Ursachen können neben der Fütterung, Haltung sowie Genetik sein, oder zuletzt die Klauenpflege selbst.

"Läuft die Kuh schlechter, dann läufts schlechter", auch die Milch. Verluste von durchschnittlichen bis zu 350 € pro Jahr pro Kuh sind keine Seltenheit wenn das Fusswerk nicht passt. Deshalb gewann die funktionelle Klauenpflege in der Landwirtschaft immer mehr an Bedeutung. Gute Klauenpflege sollte heutzutage 2-4 mal pro Jahr erfolgen. Die Häufigkeit hängt bisweilen von dem ab wie groß die Probleme mit Klauenerkrankungen im Tierbestand wirklich sind. Aus vorgenannte Einbußen zu vermeiden und auch um dem Tier mögliche Schmerzen zu ersparen sollte darauf geachtet werden, daß der Klauenpflege ein hoher Stellenwert beigemossen wird. Die Wirtschaftlichkeit eines Tiers steht in direktem Verhältnis zu Milchleistung, Nutzungsdauer und Behandlungskosten. Schon hier relativieren sich oft  sehr schnell die "hohen" Anschaffungskosten für einen Klauenstand.

Um eine erfolgreiche Behandlung von Klauenerkrankungen durchführen zu können ist die Basis ein vernünftiger Klauenpflegestand. Der Markt bietet heute viele Modelle an Klauenpflegenständen, den Durchtreibestand in dem die Kuh oder Rind während der Behandlung stehen muss, oder den Kippstand im dem die Kühe während der Behandlung liegen können. Diese  Kippstände bieten den Vorteil, daß alle Klauen vorne wie hinten behandelt werden können ohne lästiges ummontieren von Anbauteilen.  Ein zentrales Element von einem Klauenpflegestand sind  in der Regel eine ordentliche Vorderfußwinde und Hinterfußwinde die es einem ermöglichen die Klauen einfach hochzuziehen und ebenso zu arretieren. Mit dieser Hilfe richtig fixiert Klauen lassen sich einfach ausschneiden und reduzieren die Gefahr von Verletzungen für Mensch und Tier. Ausreichend breite und lange Bauchgurte im Klauenpflegestand entlasten die Kuh während der Behandlung.

Aktuell bieten wir Modelle der Marke Rosensteiner die sich bis dato bestens bewährt haben. Unabhängig davon ob Ihr nächster Klauenpflegestand von dieser Firma, von Schurr oder Patura kommen wird. Für den Bau Ihres nächsten Stalls empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall ausreichend Platz für die Stationierung eine Klauenpflegestands im Laufstall mit einzuplanen.

Das zentrale Behandlungsprodukt in landwirtschaftlichen Betrieben zur Behandlung von Klauenerkrankungen sind Klebesysteme die in der Regel auf einem Zwei-Komponenten-Kleber basieren und es  ermöglichen die kranke Klaue zu entlasten indem man die gesunde Klaue mit einem Holzklotz unterlegt.  Insbesondere abgeschrägte Klötze entlasten die Hüfte der Kuh stärker und sorgen dafür daß die Defekte schneller heilen. Diese Holzklötze werden geklebt und bei fachgerechter Anbringung können auch so Fehlstellungen entgegengewirkt werden. Das wohl bekannteste, weil auch älteste Produkte am Markt heißt Technovit und kommt von Kulzer-Heraeus. Aber auch andere Marken bieten heute Lösungen an. Dazu gehören Demotec, Technobase von Kerbl, Gewa-Fit, Bovi-Bond und natürlich auch unsere eigenes Produkt die Muh-Glue Kartusche.

Mit dem Demotec mit Easy Bloc verkaufen wir zudem ein Produkt daß mit Kunststoffschuhen funktioniert. Der Vorteil ist daß der Kleber im Schuh angerührt werden kann und zudem von der zu verarbeitenden Konsistenz angenehm ausfällt, wie eine Art Knetmasse. der Nachteil: Sie benötigen immer rechte und linke Schuhe, welche im Preis deutlich über dem von Holzklötzen liegt. Ganz neu in diesem Segment ist das Produkt Walkease, daß einen EVA Klotz mit einem "Art Sekundenkleber" bietet. Diese Art der Behandlung ist sehr einfach und erlaubt auch dem ungeübteren Anwender einen schnellen und einfache Erfolg in der Montage.

Die Klauenerkrankung Mortellaro (lat. Dermatitis digitalis, auch Mortellaro-Krankheit nach ihrem Erstbeschreiber oder Erdbeerkrankheit nach ihrem optischen Erscheinungsbild) ist eine Entzündung der Zehenhaut bei Rindern. Ätiologie und Pathogenese der Erkrankung sind nur unzureichend geklärt. (Quelle: wikipedia) Die funktionelle Klauenpflege hat hier oberste Priorität. Durch die Höherstellung des Ballenbereichs (wie oben beschrieben) wird das Gewebe weniger der Feuchtigkeit am Boden ausgesetzt.

Panaritium, zu deutsch Nagelgeschwür ist eine Infektion. In der Regel zeichnet sich ein “echtes” Panaritium (Zwischenzehenphlegmone) durch den typischen geschwollenen Fuß aus.  Gerade in warmen und feuchten Stall-Monaten, kann es auch zu fast seuchenartigen Ausbrüchen innerhalb einer Herde kommen. Ausgangspunkt ist eine Klauenfäule im Zwischenklauenspalt. Von dort können die eindringenden Bakterien für eine heiße und schmerzhafte Schwellung sorgen und rasch den Fesselbereich.

Um Nachhaltig eine Entlastung des Bestandes in Sachen Lahmheit herbeizuführen empfiehlt es sich Durchtreibeklauenbäder anzuwenden, da diese Krankheiten sehr ansteckend bzw. hochgradig infektiös sind. Hier bietet WAHL eine große Range an effektiven Lösungen an wie z.B. Klauensprint von EIMÜ oder Hoof-Fit Bath von INTRA. Diese sollten aber regelmäßtig erneuert werden um zu verhinder, daß die Bäder selbst zu einer Quelle für die Verbreitung von Erregern werden.

Ob Laie oder Profi. Ob Tierarzt, Klauenpfleger, Hufschmied, Pferdehalter oder Bauer. Bei der Klauenpflege bzw. Hufpflege darf das richtige Klauenmesser bzw. Hufmesser nicht fehlen. Hier können Sie in unserem Sortiment Marken mit gutem Preis-Leistungsverhältnis wie Aesculap, Hauptner oder DICK finden und das entsprechende Zubehör. Idealerweise weise wird heute mit einem linken und einem rechten Messer geschnitten. Sie vermeiden Verletzungen durch unkontrolliertes verkannten und halten den Schaden am Horn  gering. 

Zur Desinfektion der Klauen der Milchkuh können Sprays wie Chinoseptan Puderspray oder Blauspray von Agrochemica verwendet werden.

Detailliertere Informationen rund um Klauenmesser erhalten Sie online oder mobil.