AGRETO AgriCounter - Vibration

Betriebsstundenzähler

AGRETO AgriCounter - Vibration
AGRETO AgriCounter - Vibration
AGRETO AgriCounter - Vibration
AGRETO AgriCounter - Vibration

Mit dem Aufruf des Videos erklären
Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube
übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung
gelesen haben.

229,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 440126
Getrennte Erfassung von Arbeitszeit und Wegzeit Der AgriCounter Vibration kann aufgrund der... mehr

"AGRETO AgriCounter - Vibration"

Getrennte Erfassung von Arbeitszeit und Wegzeit

Der AgriCounter Vibration kann aufgrund der Lage des Zählers zwischen der tatsächlicher Arbeitszeit (Einsatz am Feld) und der Transportzeit (Straßenfahrt) unterscheiden. Dazu wird er an einem klappbaren Seitenteil montiert, der beim Transport nach oben geklappt wird oder an einem Fahrwerk, das im Einsatz ausgehoben wird .

Flexibel einstellbarer Betriebsstundenzähler - trotzdem manipulationssicher

Der Zähler kann für spezielle Anforderungen konfiguriert werden (Betriebsart, Einbaulage, Anzeigeformat...). Nach der Montage wird er mit einer Plombe gesichert. Danach sind Nullstellen, Einstellen von Parametern oder Herausnehmen der Batterieen nur durch eine sichtbare Verletzung der Plombe möglich.

4 Betriebsarten

a) Betriebsstunden in Bewegung gesamt

b) Arbeitsstunden in Arbeitslage in Bewegung

c) Arbeitsstunden in Arbeitslage in Bewegung und Transportstunden außerhalb der Arbeitslage in Bewegung

d) Arbeitsstunden in Arbeitslage bewegungsunabhängig

Objektive Basis für die Abrechnung

Mit dem AgriCounter Vibration kann die Abrechnung des Maschineneinsatzes nach der tatsächlich verschleißrelevanten Einsatzzeit erfolgen. Auch Serviceintervalle können optimiert werden.

Funktioniert auf jeder Maschine

Der Betriebsstundenzähler kann auf jeder Maschine, die im Einsatz bewegt wird oder Erschütterungen verursacht,

eingesetzt werden, auch auf Transportfahrzeugen.

Robuster und wasserdichter Betriebsstundenzähler

Das robuste Gehäuse ohne von außen zugängliche Dichtflächen garantieren eine zuverlässige Funktion unter allen Einsatzbedingungen.

Lieferumfang:

  • 1 Betriebsstundenzähler
  • 1 Montageplatte mit Schrauben
  • 5 Plomben
  • 1 Benutzerhandbuch

Gerätedaten:

  • Aktivierung durch Bewegung bzw. Vibration der Maschine
  • Getrennte Aufsummierung der Arbeitszeit (Einsatz am Feld) und Wegzeit (Fahrt zum Feld) durch Veränderung der Lage des Zählers möglich
  • Stundenanzeige wahlweise in Stunden und Minuten oder Stunden mit 2 Nachkommastellen
  • Einstellmöglichkeit der notwendigen Intensität der Bewegung für die Aktivierung des Zählvorganges
  • Großes, gut ablesbares, permanent eingeschaltetes LCD Display
  • Sechsstellige Anzeige der Stunden mit 11 mm hohen Ziffern
  • Symbole zur Anzeige der Betriebsart und von Statusinformationen
  • Robustes, einteiliges Kunststoffgehäuse ohne sichtbare Dichtflächen
  • Wasserdicht nach Schutzklasse IP69k (hochdruckreinigerfest)
  • Manipulationssicher durch Verplombung de Gehäuseschrauben
  • Nullstellen, Setzen von Einstellungen und Batteriewechsel nur durch sichtbare Verletzung der Plombe möglich
  • Stromversorgung über 2 mitgelieferte AAA Batterien
  • Batterielebensdauer ca. 3 Jahre
  • Maße: 93 x 52 x 33 mm (BxTxH)

Was unterscheidet den AgriCounter Vibration vom normalen VibroCounter?

Der AgriCounter Vibration ist nicht nur ein Betriebsstundenzähler auf Vibrationsbasis, sondern hat insgesamt 4 verschiedene Betriebsarten:

a) Betriebsstunden in Bewegung gesamt

In dieser Betriebsart zählt der AgriCounter Vibration die gesamte Zeit, in der sich die Maschine bewegt oder die Maschine vibriert.

b) Arbeitsstunden in Arbeitslage in Bewegung

In dieser Betriebsart zählt der AgriCounter Vibration nur jene Zeit, in der sich der Zähler in Arbeitslage befindet und in der sich die Maschine bewegt bzw. vibriert.

c) Arbeitsstunden in Arbeitslage in Bewegung und Transportstunden außerhalb der Arbeitslage in Bewegung

In dieser Betriebsart zählt der AgriCounter Vibration zwei Zeiten. Einmal die Zeit, in der sich der Zähller in Arbeitslage befindet und einmal die Zeit, in der sich der Zähler außerhalb der Arbeitslage befindet, jeweils nur wenn sich die Maschine bewegt bzw. vibriert.

d) Arbeitsstunden in Arbeitslage bewegungsunabhängig

In dieser Betriebsart zählt der AgriCounter die Zeit, in der sich der Zähller in Arbeitslage befindet, unabhängig von Bewegungen bzw. Vibrationen der Maschine.

Für welche Maschinen ist der AgriCounter geeignet?

Der AgriCounter ist als Betriebsstundenzähler grundsätzlich für alle Maschinen und Geräte geeignet, die im Betrieb bewegt werden oder beim Betrieb am Stand Vibrationen erzeugen (z.B.: Holzspalter). Die Funktion zur getrennten Ermittlung von Arbeitszeit und Transportzeit kann allerdings nur bei Maschinen genutzt werden, bei denen eine Montage des Betriebsstundenzählers an einem Teil möglich ist, der sich während des Arbeitseinsatzes in einer anderen Lage befindet wie beim Transport.

Wie erfolgt die Montage?

Sie schrauben die mitgelieferte Montageplatte an der Maschine fest. Anschließend montieren Sie den Zähler auf die Montageplatte und bringen die Plombe an.

Wie erfasst der AgriCounter die Bewegungen der Maschine?

Der AgriCounter arbeitet nicht mit einem einfachen Bewegungssensor, der nur auf Erschütterungen reagiert sondern mit einem modernen 3-achsigen Beschleunigungssensor. Mit diesem Sensor können neben Vibrationen der Maschine auch Richtungsänderungen der Maschine in allen 3 Ebenen erfasst werden. Der AgriCounter erfasst daher mit größter Zuverlässigkeit auch Bewegungen ohne Erschütterungen zum Beispiel auf gefederten Transportfahrzeugen.

Wo wird der Betriebsstundenzähler für die Erfassung der Gesamtstunden montiert? (Betriebsart a)

Wenn es nur darum geht, die gesamten Einsatzstunden der Maschine zu ermitteln, kann der AgriCounter an einer beliebigen Stelle an der Maschine montiert werden. Natürlich sollte ein möglichst geschützter und gleichzeitig zugänglicher Ort gewählt werden. Die Lage des Zählers ist für diesen Anwendungsfall egal, eine waagrechte Montage biete sich aufgrund der besseren Ablesbarkeit des Displays an.

Wo wird der Betriebsstundenzähler montiert, wenn nur die tatsächliche Arbeitszeit oder Arbeitszeit und Wegzeit getrennt erfasst werden sollen? (Betriebsarten b und c)

Für die Erfassung der tatsächlichen Arbeitszeit wird der AgriCounter so montiert, dass er sich bei Arbeitsstellung der Maschine in einer anderen Lage befindet als in der Transportstellung. Zum Beispiel an einem klappbaren Seitenteil, der beim Transport hochgeklappt wird oder an einem Fahrwerk, das im Einsatz ausgehoben wird. Der Zähler erkennt durch die Veränderung seiner Lage, ob sich die Maschine nun in Arbeitsstellung oder in Transportstellung befindet und summiert je nach Einstellung nur die tatsächliche Arbeitszeit oder beide Zeiten (Arbeitszeit und Transportzeit) auf.

In welcher Lage geht der AgriCounter Vibration davon aus, dass es sich bei den gezählten Stunden um Arbeitsszeit bzw. Wegzeit handelt?

Im Auslieferzustand ist der Zähler so eingestellt, dass die waagrechte Lage (=0 Grad) bis zu einem Winkel von 45 Grad in beiden Richtungen als Arbeitszeit und Schräglagen über 45 Grad in beiden Richtungen als Transportzeit geweret werden. Diese beiden Winkel können nach Bedarf individuell eingestellt werden, so können alle in der Praxis anfallenden Einbauvarianten realisiert werden.

Um welche Achse bzw. in welche Richtung muss sich der Betriebsstundenzähler drehen, um die beiden Zeiten zu unterscheiden?

Die Unterscheidung erfolgt aufgrund der Drehung um die y-Achse. Dabei bleibt von vorne gesehen die Vorderseite des Zählers (die Seite mit dem Display) in der gleichen Ebene. Drehungen um die beiden anderen Achsen sind zwar möglich, werden aber nicht ausgewertet.

Wie werden die beiden Zeiten angezeigt bzw. abgelesen?

In der Betriebart c werden jeweils für 5 Sekunden abwechselnd die Arbeitszeit und die Wegzeit am Display angezeigt. Zusätzlich zu den Stunden wird für die Arbeitszeit das Symbol mit dem Pfeil nach unten (Gerät abgesenkt) und für die Wegzeit das Symbol mit dem Pfeil nach oben (Gerät ausgehoben) angezeigt.

Sieht man am Display, in welcher Lage (Arbeitszeit oder Wegzeit) sich der Zähler befindet?

Ja, Sobald sich der Zähler in Arbeitslage befindet wird ein Symbol mit einem Winkel im Display dargestellt. Diese Anzeige erfolgt unabhängig davon, ob gerade gezählt wird (Bewegung stattfindet) und unabhängig davon, welche Zeit gerade dargestellt wird.

Sieht man am Display, ob und welche Zeit gerade gezählt wird?

Ja, wenn das Symbol mit der Wellenlinie leuchtet, werden Stunden gezählt. Leuchtet zusätzlich aus das Winkelsymbol, wird gerade die Arbeitszeit gezählt, leuchtet das Winkelsymbol nicht wird die Wegzeit gezählt.

Wie verhält sich der Zähler bei kurzen Erschütterungen (z.B.: Anhängevorgang)?

Grundsätzlich beginnt der Zähler bei einer ausreichend großen Erschütterung bzw. Bewegung sofort mit der Zählung. Danach wird aber gewartet, ob innerhalb der eingestellten Überbrückungszeit (Standardeinstellung 20 Sekunden) weitere Bewegungen folgen. Falls nicht, wird die Zeit nicht gezählt und der Zähler befindet sich wieder im Ausgangszustand. Wenn Bewegungen folgen wird die Zeit ab der ersten Bewegung gezählt. Mit dieser Logik werden derartigen Bewegungen, die keine Nutzung der Maschine darstellen herausgefiltert.

Wie können die Einstellungen verändert werden?

Grundsätzlich sind die Voreinstellungen des AgriCounters für die meisten Anwendungsfälle bereits passend eingestellt. Um trotzdem Einstellungen zu ändern, muss das Gehäuse geöffnet werden und mit den innenliegenden Tasten das Einstellungsmenü aufgerufen werden um dort den entsprechenden Parameter zu ändern. Dies passiert im Normalfall bereits bei der Montage, bevor der Zähler verplombt wird. Eine nachträgliche Möglichkeit für den Benutzer, ohne Zerstörung der Plombe eine Einstellung zu ändern ist nicht möglich.

Kann der AGRETO AgriCounter zurück auf "0" gestellt werden?

Ja, aber nur über die innen im Gehäuse liegenden Tasten. Für den Benutzer ist das Nullstellen also ohne sichtbare Verletzung der Plombe nicht möglich. Der Besitzer kann eventuell den Zähler am Saisonbeginn oder beim Wechsel des Zählers auf eine andere Maschine eine Nullstellung durchführen, muss aber danach eine neue Plombe anbringen.

Wie viele Plomben werden mitgeliefert?

Mit jedem Gerät werden 5 eindeutig nummerierte Plomben mitgeliefert, bei Bedarf sind weitere Plomben als Ersatzteil erhältlich.

Wie lange halten die Batterien?

Die Batterien halten ca. 3 Jahre. Wenn das Batteriesymbol am Display aufleuchtet sollten die Batterien getauscht werden.

Kann man die Batterie wechseln?

Ja, dazu muss die Plombe zerstört und das Gerät geöffnet werden. Anschließend wird eine neue Plombe angebracht.

Eigenschaften "AGRETO AgriCounter - Vibration"
Downloads "AGRETO AgriCounter - Vibration"