Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  

Willkommen bei WAHL dem Agrar-Fachversand.

In unserem Online Shop finden sie Geflügelnetze in allen gängigen Versionen. Der Geflügelzaun hilft Ihnen Ihre Tier zu bewachen und schützen. Ob Euronetz, oder Geflügelzaun OviNet. Wir führen alle gängigen Hersteller

Warum Hase, Gans und Huhn einzäunen?
Aus verschiedenen Gründen werden Tiere eingezäunt. Zum einen fordert das BGB (Bürgerliche Gesetzbuch) im Rahmen der Tierhalterhaftung die Gewährleistung einer entsprechenden Hütesicherheit vom Tierhalter bzw. Tierbewacher. Zum anderen wurden zischen 2002 bis 2016 in Deutschland weit mehr als 3.000 Nutztiere durch Wölfe verletzt oder getötet. Insbesondere sind Kleintiere mit über 15 Prozent davon betroffen.

Gans und Huhn sollten ausbruchs- und verletzungssicher mit einem Weidezaun eingezäunt werden. Die von den Herstellern dafür angebotenen mobilen Weidenetze sind in Höhen zwischen 90 und 112 cm erhältlich, mit Einzelspitze oder Doppelspitze. Aufgrund des dicken Fells bei Schafen empfiehlt es sich hier einen Zaun mit einem leistungsstarken Weidezaungerät zu betreiben. Mit einer schlagkräftigen Ausgangsspannung und hoher Entladeenergie sind ihre Tiere innerhalb des Weidezauns geschützt vor sog. Prädatoren wie dem Wolf, Fuchs oder Bär. Nachdem der Wolf ist auf dem besten Wege, Deutschland wieder flächendeckend zu besiedeln (Schätzungsweise befinden sich derzeit 1.000 Wölfe  in der Deutschland), stellt dieser Umstand Geflügelhalterinnen und Geflügelhalter vor neue Herausforderungen. 

Wie schütze und bewache ich meine Tiere am besten?
Was hilft gegen den Fuchs ?

Worauf ist bei einem Weidenetz zu achten?
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen stationären Zäunen und mobilen Weidezäunen. Die moderne Variante sind Weidenetze wie Geflügelnetze (Knotengitter aus Kunststofflitzen) welche mit ihren vielen Varianten seit ein paar Jahren "State of the Art" sind. Sie eignen sich zum abteilen von Weiden genauso wie zum kompletten herstellen eines kompletten Weidezauns. Je nach Beschaffenheit des Bodens empfiehlt es sich bei harten und steinigen Böden Netze mit einfacher Spitze zu verwenden. Bei weicherem Boden können auch Elektronetze mit doppelter Spitze eingesetzt werden, welche besseren Stand bieten und leichter einzutreten sind. Für temporäre Weiden bieten sich bei Hühnerzäunen eine Höhe 112 cm welche normalerweise mit einer Länge von 50m geliefert werden und 14 Pfähle aufweisen. Jeder einzelne Pfahl besteht aus Kunststoff mit einem Erdspiess oder zwei Erdspiessen die auch verzinkt sein können. Im Bereich der Kleintiernetze gibt es auch kürzere Längen, mit und ohne Elektrifizierung und eine Ausführung in der Farbe grün.

Welches Elektronzaunnetz ist das Beste ?
Aktuell hat unser Kunde die Qual der Wahl zwischen OviNet und Euronetz. Allesamt mehrdrähtige Elektrozäune. Exemplarisch wird im folgenden das Schafnetz Euro Netz beschrieben mit ein paar technischen Daten. Das Euro Netz besteht z.B. in der Ausführung mit 106 cm aus 8 waagrechte Kunststofflitzen (mit insgesamt 32 Kunststoffmonofile à  0,40mm)  davon 7 mit eingearbeitetem Chromnickeldraht (höhere Leitfähigkeit). Die oberste Litze um 80% verstärkt. 24 Kunststoffmonofile à 0,40mm, 6 Edelstahldrähte à 0,20mm. Die verstärkte Bodenlitze ist nicht stromführend. Die senkrechten orangen Litzen sind mit je 15 Kunststoffmonofile à 0,40mm und 3 Edelstahldrähte à 0,20mm ausgestattet. Das ganze Netz ist UV-stabilisiert, hat also eine höhere UV-Beständigkeit und jeder Maschenkreuzungspunkt mit Kunststoffplombe unlösbar verschweißt. 

Das Euronetz gilt, zumindest in Deutschland aufgrund seiner langen Marktpräsenz, als Referenz für solche Netze. Andere Netze wie das OviNet sind Ableger und ähneln diesem sehr stark. Jedoch existieren doch signifikante Unterschiede im Detail. Neben der Tatsache dass das vergleichbare OviNet 2 cm höher ist enthält die oberste Litze einen zusätzlichen Kupferleiter und hat dadurch eine verbesserte Leitfähigkeit die die 30-fach höher liegt als beim herkömlichem Draht. Dies spielt eine besonders große Rolle vor allem in anbetracht der Tatsache, daß der elektrische Widerstand von normaler Netzen mit Nirosta-Leitern ca. 1400 Ohm pro 1000 m Länge beträgt .

Bei allen Modellen befinden sich im unteren Bereich engere Maschen. Im Bereich der Kleintiernetze, wie Kaninchennetz und Geflügelnetz, fallen diese besonders klein aus. Die geringere Maschenweite verhindert ein Durchstecken des Kopfes. Die Ecken werden üblicherweise mit Heringen stabilisiert. Idealerweise kann eine Verstärkung mit einem T-Pfosten vorgenommen werden.

Unser Tip: Höchste Hütesicherheit für den Auslauf Ihrer Tiere erlangen sie, indem sie vor dem Setzen der Netze den Bewuchs mit einem Motormäher oder Rasenmäher zurückschneiden, um Kontakt mit dem Bewuchs zu minimieren, und die Kombination mit dem richtigen Weidezaungerät. Übringes: Leistungsstarke Geräte werden auch mit Bewuchs fertig und redzuieren die Nacharbeit.

Fazit: Elektronzaunnetze (in der Regel orange) sollten je nach Rasse und den zu erwartenden Einsatzbereichen gewählt werden, wobei die Bodenbeschaffenheit und die Lage eine Rolle spielen. Günstige Elektrozaunnetze können zwar auch stabil sein, sind aber in der Regel ohne hochwertige Leitermaterialien ausgestatten und haben deswegen eine geringere Leitfähigkeit, die unter Umständen mit stärkeren Weidezaungeräten kompensiert werden muss und mehr Strom benötigt.

Zubehör wie den Ersatzpfahl finden Sie bei uns im Shop genauso wie weitere Varianten von Knotengeflechten. Weidenetze gibt es nicht nur für Schaf und Ziege. In Abwandlungen erhalten Sie diese Art von Elektrozaun auch für Geflügel, Kaninchen, Pferde und Hunde.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Shop. Gerne können Sie uns aber auch Fragen diesbezüglich über folgende E-Mail-Adresse zukommen lassen: [email protected]

Um auf unserer Seite die beste Performance zu erhalten empfehlen wir Ihnen regelmäßig die akutellste Version Ihres Browsers und JavaScript herunter zu laden.