Anschlusskabel und Zaunkabel

Filter schließen
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
WAHL-Hausmarke ERD- UND ZAUNKABEL 50m

WAHL-Hausmarke ERD- UND ZAUNKABEL 50m

2,5mm Stahlkern

Inhalt 50 Meter
(0,76 € * / 1 Meter)
37,90 € *
-2% TOP-
SELLER
WAHL-Hausmarke ERD- UND ZAUNKABEL 100m

WAHL-Hausmarke ERD- UND ZAUNKABEL 100m

2,5mm Stahlkern

Inhalt 100 Meter
(0,70 € * / 1 Meter)
69,90 € *
71,06 € *
TOP-
SELLER

Willkommen bei WAHL dem Agrar-Fachversand und Reitsport-Fachversand.

In dieser Rubrik finden Sie für Ihren Weidezaun wichtige Zubehör-Kabel wie Zaunkabel, Erdkabel, Untergrundkabel, Verbindungskabel und Zaunverbinder.

Warum brauchen Sie ein Anschlusskabel für Ihren Elektrozaun?
Ihr Weidezaungerät gibt Strom mit mehreren Tausend Volt ab. Damit es nicht zu einem Spannungsverlust vom Gerät zum eigentlichen Zaun kommt empfiehlt es sich hochwertige Anschlusskabel zu verwenden. Ebenso wichtig ist die Zuleitung von der Erdung zum Weidezaungerät. Auch hier sollte ein hochwertiges Kabel eingesetzt werden. Alle Kabel die sie in unserem Online-Shop finden sind speziell für den Einsatz im Weidezaunbereich geeignet.

Warum ist es wichtig Verbindungskabel am Zaun einzusetzen?
Werden an einem Zaun Kabel, Draht, Bänder, Seile oder Litze eingesetzt, liegt es in der Natur der Sache, dass diese aufgrund von Alter und Witterungseinflüssen ihre Leitfähigkeit verlieren.  Leiterdrähtchen können brechen und die Verbindung geht verloren. Ein weiterer Punkt ist, dass alte Isolatoren am Weidezaun porös werden können und somit Ihre isolierende Eigenschaft verlieren. Das Gerät schlägt durch, der Stromfluss wird gehemmt. Damit das nicht geschieht empfiehlt es sich Verbindungskabel auf der gesamten Wegstrecke des Weidezaun einzusetzen. Mit einem Verbindungskabel können am selben Leiter (z.B. Seil) Bruchstellen überbrückt werden. Beim Einsatz von zwei Stromleiterreihen im Weidezaun sollte ein Verbindungskabel für den Kontakt von der ersten Reihe in die zweite Reihe verwendet werden. Dadurch wird sichergestellt, dass bei einem Stromverlust am Weidezaun durch die Querverbindung der Strom trotzdem übertragen wird.

Welche Arten von Verbindungskabel gibt es?
Derzeit gibt es für alle Arten von Stromleitern die entsprechenden Kabel mit den entsprechenden Anschlüssen / Verbindern. In der Regel werden diese mit einer Kabellänge 100 cm  angeboten. Für die Elektrifizierung des Zauns haben diverse Anschlusskabel M8-Metallösen die auf den Stromanschluss am Weidezaungerät mit aufgeschraubt werden können. Auf der Seite zum Zaun kann ein einfacher Anschluss durch eine robuste Krokodilklemme vorgenommen werden. Die Krokodilklemme kommt bei vielen Arten von Verbindungskabeln zum Einsatz da Sie sehr flexibel eingesetzt werden kann. In unserem Shop finden Sie Zubehör von verschiedenen Herstellern in Sachen Weidezaun wie AKO, Kerbl, Horizont, Göbel / Upland, Lister u.v.m.

Warum sollte man Leitermaterial nicht knoten?
Es ist eine Frage der Statistik. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß in einem Band oder Seil sich die gebrochenen Stromleiter durch knoten wieder treffen ?
Und wenn die Wahrscheinlichkeit bei einem Knoten schon gering ist, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit daß Strom am Ende einer Zaunstrecke noch ankommt wenn auf einem Leiter mehrere Knoten existieren?

Die Antwort können Sie sich denken. Es ist quasi Null. Deshalb empfiehlt es sich Bänder, Seile und Litzen mit speziellen Seilverbindern, Bandverbindern und Litzenverbindern in Stand zu setzen. Hierfür hat WAHL vor einigen Jahren das Litzclip System auf dem Markt mit etabliert. Mit den Verbindern können Sie das defekte Leitermaterial ganz einfach reparieren und zugleich eine 100% Elektrifizierung garantieren.

Tipps vom Profi: 

  • Verwenden Sie in schneereichen und windreichen Regionen als Leitermaterial lieber Seile als Bänder. Vor allem 40mm Bänder hängen bei Wind und Schnee auf die Dauer gerne durch.
  • Setzen sich vor allem bei einem langen Elektrozaun auf Kupferleiter als zusätzlichen Leiter. Herkömliches Leitermaterial enthält in der Regel nur Niro als Leiter, was auf langen Strecken dazu führen kann, daß der Widerstand am Zaun zu hoch wird und am Ende die gewünschte Hüteleistung nicht erzielt wird, da zu wenig Volt am Zaun sind.